1 of 0 

Zurück im Gelände

Nadine Rieder belegt beim C1 Rennen im österreichischen Kirchberg den 11. Rang.

Auf dem Weg zum Wiedereinstieg in die Weltcup Rennen nahm die Sonthofenerin am vergangenen Wochenende am Cross Country Rennen in Kirchberg Klausen teil. Nach den Rennen der vergangenen Woche auf der Straße hatte Nadine in Kirchberg ihren Fokus klar auf einen ersten Wettkampfeinsatz im Gelände gelegt. Dieser sollte zugleich die erste Belastungsprobe nach der überstandenen Schlüsselbein-OP sein.

Das ROTWILD R.R2 Ultra von Nadine erwies sich als perfekter Sparringspartner.

Belastungsprobe

Dafür eignet sich die Strecke direkt an der Fleckalm in Kirchberg ganz besonders. Der anspruchsvolle Trail bringt selbst die Profis an ihre persönlichen Grenzen. Deshalb zeigte sich die AMG ROTWILD Fahrerin im Ziel auch ganz zufrieden mit ihrer Leistung: "Die Strecke war mit extrem vielen Wurzeln, Absätzen usw. sehr anspruchsvoll und ich freue mich, dass ich schmerzfrei durchgekommen bin. Ich bin dabei ein solides Rennen gefahren, anfangs sogar noch auf der 4. Position. Dann war aber eher der Rückwärtsgang drin bzw. ich bin das Rennen als weiteres Training gefahren, um mich wieder ranzutasten und in den Wettkampfmodus zu kommen. Am Ende war ich nur 11-te. Jetzt stehen 2 Wochen Training an und dann der Weltcup in Val di Sole."

Toujours à jour avec la Newsletter ROTWILD

Inscrivez-vous maintenant gratuitement