1 of 0 

Team AMG ROTWILD besteht Formtest

Sofia Wiedenroth und Nadine Rieder haben allen Grund zum Strahlen beim Sunshine Cup auf Zypern. Mit einem Gesamtrang Platz 10 für Nadine und Rang 27 für die U23 Fahrerin Sofia setzen beide Fahrerinnen des AMG ROTWILD Teams ein deutliches Ausrufezeichen für die diesjährige Weltcupsaison. Nadine rückt näher an die Weltspitze heran und Sofia kann in der Gesamtwertung die amtierende U23 Weltmeisterin hinter sich lassen.

Für Sprint-Expertin Nadine war es wichtig, die eigene Form, an der sie den ganzen Winter gearbeitet hatte, auf den vier Etappen im Rennbetrieb zu testen. "Es ist noch ein bisschen ungewohnt, aber ein schönes Gefühl, dass ich dasselbe Tempo wie die ganz guten Weltcupfahrerinnen mitgehen kann", zog die Sonthofenerin ein erstes Fazit.

Als Vorbereitung auf die Rennsaison nahm die U23 Deutsche Meisterin Sofia zum ersten Mal an einem mehrtägigen Rennen teil und fand immer besser in ihren Rennmodus. Besonders wohl fühlte sich die Studentin am letzten Renntag, einem klassischen XC Rennen: "Tag für Tag bin ich mehr in meinen Rhythmus gekommen und habe mich immer besser gefühlt. Im gewohnten XC-Format ging es mir hauptsächlich darum, konzentriert und ohne Sturz die technischen Abfahrten hinunter zu kommen, um das Gesamtrennen mit UCI Punkten zu Ende zu bringen. Das ist mir und Nadine an allen vier Renntagen auch gelungen."

Die Ergebnisse vom Sunshine Cup gibt es hier.

Wer mehr über die ROTWILD Racebikes R2 von Nadine und Sofia wissen möchte, findet hier alle wichtigen Infos!

Toujours à jour avec la Newsletter ROTWILD

Inscrivez-vous maintenant gratuitement