1 of 0 

Bronze bei Deutscher Meisterschaft für AMG ROTWILD Sprintspezialistin

Die siebte Deutsche Meisterschaft im Eliminator Sprint endete in Kirchzarten mit einen dritten Platz und damit Bronze für Nadine Rieder.

In der Qualifikation hatte Nadine die schnellste Zeit vorgelegt und sich in ihren Läufen souverän durchgesetzt. Die Strecke war mit Hindernissen, Sprüngen, engen Kurven und Kopfsteinpflaster sehr anspruchsvoll gestaltet. Größtes Handicap für die Eliminator Spezialistin vom Team AMG ROTWILD war aber ihr erst sechs Wochen zurückliegender Schlüsselbeinbruch. Im Finale kam die Sonthofenerin nicht gut vom Start weg, rutschte leicht weg und wollte in der anschließenden Aufholjagd nicht mehr zu viel riskieren.

Das ROTWILD R.R2 erwies sich als perfekte Wahl für den engen Kurs.

Trotzdem war die mehrfache Deutsche Meisterin im Sprint mit Bronze nicht unzufrieden: "Auf meinem neuen ROTWILD R.R2 fühlte ich gleich so wohl, dass die Strecke kein Problem darstelle und sogar schmerzfrei zu fahren war. Das Viertel- und auch das Halbfinale konnte ich souverän für mich entscheiden. So stiegen dann natürlich schon die Erwartungen. Beim Finale erwischte ich aber leider einen schlechten Start und steckte zurück, da ich einen Sturz vermeiden wollte. Ich ging an letzter Stelle in die erste Kurve, Brandau konnte ich überholen aber die anderen Beiden waren nicht mehr einzuholen.

Im Ziel war ich ein bisschen enttäuscht, da ich gemerkt hab, dass wirklich mehr drin gewesen wäre. Sechs Wochen nach dem Schlüsselbeinbruch kann ich mehr als zufrieden sein und daher freue ich mich über den gelungenen und schmerzfreien Einstieg auf dem MTB und die Bronzemedaille, immerhin meine mittlerweile 8. DM Medaille, 5x Gold und 3x Bronze."

Toujours à jour avec la Newsletter ROTWILD

Inscrivez-vous maintenant gratuitement